365 Challenge,  Art Journal

23. Januar 2022

Heute mal mit einem kleinen Prozess. Wann weis man wenn das Bild fertig ist? Geht es nur mir so, oder steuert man manchmal über das Ziel hinaus? Normalerweise habe ich kein Ziel, wenn ich meine Arbeiten mache. Es ist immer eine Sache des Augenblicks. Vielleicht ist es deshalb so schwierig für mich, zu spüren wenn man es gut sein lassen sollte.

Grundierung mit Wasserfarben, Detailarbeiten mit Tinte, Kohle und Wachsmalstiften.
Auftrag von Blattmetall und Strukturliner.
Auf der Seite des Buches fand sich solch ein kleiner Teufel, der die Inspiration für die Gastaltung war.
Auftrag von mehr Farbe und Collagematerial.
Datail der Schablonierung am linken Auge.
Fertig.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.